Welt-Falknerei-Tag 2014

Wie bereits im letzten Jahr haben sich auch 2014 wieder Falkner vom Deutschen Falkenorden am 16. November zusammengefunden, um der vor vier Jahren stattgefunden Anerkennung der Falknerei als immaterielles Weltkulturerbe der UNESCO zu erinnern.

Im Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick der gemeldeten Aktivitäten: Die Texte und Fotos wurden ohne weitere Änderungen von den Berichterstattern übernommen

DFO-Landesverband Bayern, Info Roland Bauer:

Am 15. und 16. November trafen sich 30 Falkner zur Landesverbandsbeize des DFO Bayern (22 DFO und 8 Beizgruppe Regensburg) in der Nähe von Straubing. An zwei Jagdtagen konnten 33 Hasen, 10 Kaninchen und 6 Fasanen gebeizt werden. 

Foto: Roland Bauer

DFO-Landesverband Baden-Württemberg, Info Hans-Jürgen Görze:

10 Habichtler des Deutschen Falkenordens Landesverband B.-Württemberg trafen sich in Waghäusel-Wiesental zu einer Gemeinschaftsbeize auf Kaninchen, bei der 16 Kanin gebeizt wurden. Der Abend wurde bei gemütliche Beisammensein, fachlichen Gesprächen und regem Gedankenaustausch in unserem Stammlokal im Erlenwald bei Karlsdorf, nahe unserer Greifvogelauffangstation ausklingen lassen.
Einen herzlichen Dank den Jagdpächtern Herrn Widmann und Herrn Hellmann für die Zurverfügungstellung der Reviere.

Foto: Hans-Jürgen Görze

DFO-Landesverband Hamburg und Schleswig-Holstein, Info Thilo Henckell:


 Am 15.11 haben wir mit einem Stand auf dem Hubertustag in Hamburg Volksdorf  über Falknerei und Greifvogelschutz informiert. Natürlich war das  Motto für uns "Weltfalknertag". Dieser Tag war als Informationsveranstaltung über Jagd und Falknerei geplant worden und es kamen über  800 Besucher.

Da wir den Weltfalknertag auch mit praktischer Falknerei begehen wollten, haben wir schon am 14.11 im Revier Osterwurth / Dithmarschen unseres Jagdfreundes Werner Marthen Hansen eine kleine Beizjagd abgehalten. Wir konnten mit 5 eingesetzten Beizvögeln 1 Ente, 2 Fasanen und ein Kaninchen zur Strecke legen.



Foto: Wolfgang Küter
Foto: Wolfgang Küter

DFO-Landesverband Nordrhein-Westfalen, Info Sabine Chrosciel und Marcus Dörstl:

Der Landesverband DFO NRW e.V. hat anläßlich des WFD am 15.11.2014 eine kleine euregionale Beizjagd im Raum Düren/Jülich durchgeführt. Falkner aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden haben sich zum gemeinsamen Frühstück getroffen und anschließend auf Kaninchen und Krähen gebeizt. Die gemeinsame Beize mit Freunden aus dem Dreiländereck und anschließendem Grünen Abend war eine tolle Veranstaltung im Rahmen des Ereignisses „WFD“.
Am 16.11.2014 wurde dann eine Öffentlichkeitsveranstaltung auf der Burg Konradsheim bei Erftstadt durchgeführt. Mitglieder des Landesverbandes haben ihre Greifvögel, Hunde und Frettchen vorgestellt. Mit einer Power-Point-Präsentation und Filmen wurden die Falknerei und der Greifvogelschutz in NRW vorgestellt und präsentiert. Unter anderem haben wir uns sehr über den Besuch der Kinder aus dem Kinderheim gefreut, die uns mit ihren Fragen gezeigt haben, wie aufgeschlossen und unbefangen sie mit unserem Thema umgehen.



Foto: Sabine Chrosciel

Zurück