Falknerausbildung

Nur wer einen gültigen Falknerjagdschein besitzt, darf die Beizjagd ausüben. Außerdem ist die Haltung von Habicht, Wanderfalke oder Steinadler nur Falknerjagdscheininhabern gestattet. Der Falknerjagdschein darf von den Jagdbehörden nur ausgestellt werden, wenn sowohl Jägerprüfung und Falknerprüfung erfolgreich abgelegt wurden. Für Interessenten/innen, die ausschließlich die Beizjagd und nie die Jagd mit der Schusswaffe ausüben wollen, gibt es die Möglichkeit, eine eingeschränkte Jägerprüfung zu absolvieren. Hier entfallen die Fächer Waffenkunde und -handhabung, sowie die praktische Schießprüfung.

 

Bei der Falknerprüfung werden geprüft:

  • Greifvogelkunde und Greifvogelschutz
  • Recht
  • Greifvogelhaltung
  • praktische Beizjagd und Versorgung des erlegten Wildes

 

Das theoretische Wissen, das in der Falknerprüfung verlangt wird, ersetzt die praktische Erfahrung mit dem Beizvogel nicht. Sinnvoll ist es deshalb, vor der Anschaffung eines eigenen Vogels einige Zeit bei einem praktizierenden Falkner mitzugehen. Die Vorsitzenden der Landesverbände des Deutschen Falkenordens nennen auf Anfrage gerne entsprechende erfahrene Falkner/innen, die Anfänger/innen unter ihre Fittiche nehmen.


In einigen Bundesländern, in denen Prüfungen abgenommen werden, wird von den Landesverbänden ein entsprechender Vorbereitungskurs angeboten. Sie werden von erfahrenen Falknern und Fachleuten in allen prüfungs- und praxisrelevanten Fächern unterrichtet.
Wir empfehlen diese Kurse als optimale Vorbereitung auf die Prüfung. Unser Ziel ist es, bestausgebildete Falkner in die Praxis zu entlassen. Dies kommt Ihnen - und nicht zuletzt Ihrem zukünftigen Beizvogel zu Gute.

Falknerprüfungen werden zurzeit nur in den Bundesländern Bayern, Hamburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen durchgeführt.

Sofern Kurse angeboten werden, sind sie auf den Landesverbandsseiten im Einzelnen vorgestellt:

 

Baden-Württemberg

Bayern

Hamburg/Schleswig-Holstein

Niedersachsen/Bremen

Nordrhein-Westfalen

Hessen

 

Für Informationen zu Lehrgängen und Prüfungen in Berlin, Hessen, Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern wenden Sie sich bitte an die Kontaktadressen auf den jeweiligen Landesverbandsseiten.