Horst Dansberg

Wir trauern um unseren lieben Freund

 

Am 28.10.2017 ist unser Mitglied und lieber Freund Horst Dansberg nach langer Krankheit von uns gegangen. Wir werden ihn sehr vermissen.

 

Horst war ein außergewöhnlicher Mensch, der für seinen naturverbundenen Lebensstil, aber auch für seine witzige und herzliche Art bekannt war. Seine selbstlose Hilfsbereitschaft war einzigartig. Viele Falkner, vor allen Dingen Jungfalkner, haben ihm viel zu verdanken.

 

Aufgrund seiner Ausbildung als Werkzeugmacher war er unter Falknern für seine hervorragend gefertigten Drahlen, Adresstafeln und Badebrenten, vor allen Dingen jedoch für seine Bells bekannt. Auch Vogelkennringe fertigte er. So stammten die DFO Zuchtringe von Beginn der Auswilderungen bis zur Einführung der amtlichen Ringe allesamt von ihm.

 

Für den DFO war er in vielerlei Hinsicht tätig. 1972-1982 war er für die Versendung der Jahrbücher an alle Mitglieder und Besteller verantwortlich. 1972 und 1973 war er Schriftleiter, 1974 sogar Herausgeber des DFO-Jahrbuches. 1981-1984 war er Vorsitzender des Landesverbandes Niedersachsen-Bremen.

 

Falknerisch schlug sein Herz besonders für die Falken. In der hügeligen Landschaft des Vorharzes beizte er in einzigartiger Weise mit Hund und Wanderfalkenterzel Elstern. Und wer ihn einmal dabei begleiten durfte, wird dies sicher nie wieder vergessen, denn es war immer ein sehr eindrucksvolles Schauspiel.

Besonders war auch das Training seiner Falken, die er häufig selbst züchtete. Er stellte sie, sobald es ging, in den Wildflug direkt bei sich am Haus. Erst wenn sie anfingen, selbst zu jagen, holte er sie dauerhaft ein, aber manchmal auch nicht. Dann ortete er den Terzel per Telemetrie und fuhr in die Nähe, um ihn dann am Elsternbusch durch das Treiben mit Hund anzulocken und mit ihm zu beizen.

 

Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei seiner Familie, besonders bei seinen beiden Kindern Holger und Heike und bei seiner Lebensgefährtin Carmen Großmann.

 

Anke Bormann

 

(Einen ausführlichen Nachruf lesen Sie im kommenden Jahrbuch.)

 

Zurück